Neuer Zylinderkopf & Umbau auf Doppel Duplex-Steuerkette (Nissan Pathfinder 06/2005)

Es gibt 138 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Gregor_62.

  • Jaja, der Mist mit den Nockenwellen hats mir richtig angetan, ich sag ja nichts wenn da billiges NachbauTuningKlump drin wäre, aber originale NIssanteile die in der Schlüsselweite nicht zusammenstimmen, da hört der Spass auf :/


    Klar dokumentiere ich das genau, denn alleine war es mir schon wegen der Ketten - was in einem 2005er Pathfinder jetzt wirklich verbaut ist?!

    Man liest von gerissenen Ketten und meiner hat jetzt 238T km auf der Uhr mit der ersten Kette. :)


    Ja Laserschweissen gibt es, macht ganz feine Nähte ohne zuviel Energie ins Material reinzubringen.

    Wie du richtig schreibst, ist WIG Schweissen zwar machbar, aber es besteht die Gefahr dass sich durch zuviel Hitze der Kopf verzieht - was man ja nicht wirklich braucht. :)


    Meine andere Variante wäre die Risse leicht vorzukörnern, dann mit dem Dremel und einem feinen Bohrer etwas aufzubohren und ihm irgendein fließfähiges Flüssigmetall reinzujagen, das sich dann hoffentlich im Riss verteilt und dauerhaft und temperaturbeständig abdichtet.

    Jedenfalls neuer Kopf wird sicher nicht gekauft, wer garantiert mir denn dass der ned wieder reisst? ;)

  • da ist dein logikfehler. :wink:

    Hättest Du auch nur ein bisschen Ahnung würdest Du konkreter Antworten, aber Forenstänkerer gibts halt und werden da und dort geduldet. Aber vielleicht besuchst Du mal einen Kurs für Motorenkunde, damit Du Dich etwas besser auskennst und mitreden kannst. :)

    danke, aber den kurs solltest du mal selber besuchen. :Bier:

    die obere kette nimmt die doppelte zugkraft im gegensatz zur unteren auf da die obere mit der halben geschwindigkeit der unteren läuft. einfachste mechanik. ;)

    sorry dass ich davon ausgegangen bin dass du das selber erarbeiten könntest. deshalb gebe ich öfters nur denkanstösse.

    abgesehen von den kräfteverhältnissen kann es natürlich trotzdem sein dass die einzelkette unterdimensioniert ist.

    hast du mal geprüft ob die kette unzulässig gelängt ist? man kann übrigens im online teilekatalog schauen was ab werk für eine kette verbaut wurde. sowas kann mutmaßungen und verwunderungen beim schrauben mindern.

    zu der 21er schlüssel nummer sag ich mal nix. :wand:

  • Meine andere Variante wäre die Risse leicht vorzukörnern, dann mit dem Dremel und einem feinen Bohrer etwas aufzubohren und ihm irgendein fließfähiges Flüssigmetall reinzujagen, das sich dann hoffentlich im Riss verteilt und dauerhaft und temperaturbeständig abdichtet.

    vergiss die variante mal ganz schnell. es sei denn du schraubst sehr gerne und möchtest den kopf bald wieder abnehmen.

    viel spass, ich werde das hier mal weiter beobachten, aber nicht weiter kommentieren.

  • Meine andere Variante wäre die Risse leicht vorzukörnern, dann mit dem Dremel und einem feinen Bohrer etwas aufzubohren und ihm irgendein fließfähiges Flüssigmetall reinzujagen, das sich dann hoffentlich im Riss verteilt und dauerhaft und temperaturbeständig abdichtet.

    aber nicht weiter kommentieren.

    bester vorschlag von dir bisher 👍🏻

  • Es hat absolut keinen Nutzen gegenseitig Ressentiments aufzubauen, es ist ganz einfach freundlich zu bleiben.

    Wenn einem was ganz und garnicht gefällt, dann ignoriert das doch einfach, damit sind schon 98% abgedeckt.


    ---------------------------


    Roadrash:

    Was da als FlüssigMETALL angeboten wird sind in Wirklichkeit alles Epoxidharze, sprich ne Art hartes Plastik.

    Im Brennraum herrschen Temperaturen von deutlich über 300 Grad, da geht das schlichtweg sofort beim ersten Mal kaputt.


    Risse entweder drinlassen oder schweissen, im Youtube gibts genug Filmchen zu dem Thema oder telefoniere mal mit einer Motorinstandsetzungsfirma.


    Grüße

    O.

  • Hallo Roadrash,

    und selbst wenn das Material den Temperaturen standhalten kann stellt sich die Frage ob der Wärmeausdehnungskoeffizient vergleichbar ist mit dem vom Alu des Kopfes. Nicht dass es den Riss weiter aufsprengt.

    Auf der anderen Seite - Wenn man es nicht ausprobiert wird man es nie erfahren.

    Ich verfolge diesen Thread als Betroffener sehr gespannt.

    Auch bin ich total begeistert welches Know how sich dank der vielen tollen Beiträge hier im Forum bereits angesammelt hat.

    Danke auch für Deine Beiträge!


    Ich habe mich es nicht getraut den Kopf abzubauen - vielleicht beim nächsten mal mit hoffentlich Km Stand 450000


    Gruß

    Jochen

  • Woher nen neuen Zylinderkopf bekommen??

    Von einem Verwerterportal

    Anmeldung ist kostenlos, man kriegt ein paar Angebote, die manchmal brauchbar sind oder eben auch nicht,

    nach ein paar Tagen sollst Du zwischen 5 und 15€ bezahlen um bessere Angebote zu kriegen, die es dann auch tatsächlich gibt.

    Erstaunlicherweise kommen aus Holland viele Angebote.

    Das Portal ist seriös, nur letztlich eben nicht kostenlos.

    Grüße

    O.

  • die Frage ist halt, in wie weit sollte man einen gebrauchten Kopf nehmen...

    Das ist wie mit Online-Hosen und Schuhen.

    Ich will/muss sowas im Geschäft sehen und fühlen und anprobieren, weshalb ich das nie online kaufen würde, wiewohl ich das bei anderen Sachen sehr gerne tue.


    Einen Zyl.Kopf für 500-1000€ würde ich unbedingt in der Hand haben wollen und auch Meßlineal u.ä. anlegen und auf Risse prüfen usw usw.


    Wenn z.B. ein Angebot aus Holland käme und das so einigermaßen passt, dann Kontakt mit denen aufnehmen und hinfahren.

    Das spart nicht nur den Versand, sondern alle sind auf der sicheren Seite mit Geld und Kopf, evt kann man vor Ort preislich nochwas machen.


    Machste ne schöne Fahrt mit Deiner Frau und ihr besucht noch nen Käsemarkt oder sowas und alle sind zufrieden.

  • Naja ich wohne in der Nähe zu Polen, da kommt hinfahren für mich nicht in Frage;-) Da ist mir der Aufwand echt zu groß.... Was ist von neuen Zylinderköpfen ala Japanparts zu halten?

  • Was ist von neuen Zylinderköpfen ala Japanparts zu halten?

    Kann ich Dir nix zu sagen, habe ich keine Erfahrung mit und auch nicht in Erinnerung ob das mal hier jemand gemacht hat.


    Vom Prinzip her ist ein neuer Kopf sicherlich besser als ein gebrauchter, aber auch da kommt es auf unbekannte Randbedingungen an.

  • Hi,


    ich bin durch die von Oxi genannte Website mit einen Niederländischen Motoreninstandsetzer zusammengekommen und habe eine sehr gute Erfahrung gemacht 750.-€ mit montierten Ventilen - das kann aber genauso gut auch nur Glück gewesen sein.


    Ansonsten kann ich wärmsten Gebrüder De Jong aus Leer empfehlen - bei denen könntest Du wahrscheinlich auch fündig werden, wenn Du bei denen mal anfragst.
    http://www.motoren-dejong.de


    olli

  • Hallo Roadrash,


    für die Bilder Daumen hoch und das Du daran gegangen bist! :thumbup:


    Würde mich auch für ein gutes überholtes Austausch-Teil entscheiden. Berichte weiter -gerne mit Bildern- :)


    Ich hatte keine Probleme die Bilder zu öffnen. -Smartphone oder PC-


    VG

    Thomas

    Legt mir einer Steine in den Weg, fahr ich drüber.
    4x4
    Pathfinder

  • 1) Das ist richtig und es nützt genauso nichts, nichtsnützige dumme Kommentare zu posten, die den Leuten nicht helfen. Es wäre das selbe, als würde jemand in Deinen Thread posten "Dein Problem, so klappts sicher nicht".... dann wäre deine AW "toll... jetzt weiss ich weiter" :/

    Egal, Thema ist vom Tisch es gibt ja die block-Funktion ;)


    2) Ich bin mir bei den "Mittelchen" noch nicht ganz sicher, schließlich hat sich in der Bauchemie sehr viel getan und auch 300°C ist schon mal nicht schlecht, die Temperatur kriegt der Zylinderkopf nicht, denn dann überlebe das Auto keine 5km. Einzig Problem wäre dass das Zeug im Brennraum ist und ich weiss nicht wie sich das in einem Riss verhält. :/

    Es gibt auch Zeugs das bis 1.000°C hält, die Frage ist dann ob das auch "elastisch und druckfest" bleibt. Jedenfalls verwenden Motoreninstandsetzer schon so Zeugs zum Block/Kopf reparieren.... mal schauen. Schweissen für wenig Geld wäre mir eh lieber :)


    Genauso ist es.... ohne Probieren, werd ichs nie herausfinden, im schlimmsten Fall müsste ich ihn wieder zerlegen - ned lustig, aber möglich.

    Das würde ich allerdings erst machen, wenn ich niemanden zum Schweissen finde, oder ein neuer Kopf unfinanzierbar wäre.

    Ich habe bzgl. dem Thema noch nicht "fertigstudiert" - siehe voriger Kommentar ;)


    Klar- gerne! :)

    Also wenn ich einen überholten Kopf inkl. eingestelltem Ventilspiel und Nockenwellen bekäme, wäre das fein. Denn ein "Rohling" macht mir sicher Kopfweh mit dem Ventilspiel, das weiß ich von meinem 2JZ Toyotamotor aus meinem Rennauto, einmal NW tauschen oder Ventil tauschen, rennst du schon wieder mit der Fühlerlehre herum, auch wenn es baugleich sein soll - totlangweilig :O



    So ich hab mal bisschen Preise eingeholt....
    Paul Gate aus den UK verlangt für das Duplex Kit + Kopfschrauben + Kopfdichtung GBP 780.- (~ 900€) - ALLES GENUINE NISSAN-TEILE!!! ;)

    Im Duplex-Kit sind nicht nur einfach Zahnräder und Ketten drin, da ist ALLES drin, komplett alles Duplex-Zahnräder, Duplex-Ketten, mit den Spannern, die Schienen, einfach Alles! :)


    Ich war heute beim Generalimporteur Ö von NISSAN und hab dort mal Preise abgefragt (NETTO!):

    NUR Kette unten (simplex) €170.-

    NUR Kette oben (duplex) €230.-

    Kopfschrauben 18x 16€ = €288.- =O

    Kopfdichtung €111.-

    SUMME €799.- ohne Dämpfer, Führungsschienen und dem ganzen Zeugs..... also hat es sich für mich schon selbst beantwortet.


    Dichtungssatz gibt es nicht von Nissan, das wird wohl ein Drittanbieter werden, was mir bei den 0-8-15 Dichtungen auch eher egal ist.

    Nachdem das Leben vom Motor eben von Ketten, Kopfschrauben, Kopfdichtung abhängt, greife ich hier nur zu Originalteilen, eins muss ich sagen: Nissan und Toyotateile halten einfach eeeewig! ;)

    Und jetzt kommts..... verwundernswerter Weise kriegt man von Nissan einen nigel-nagelneuen Kopf um 1.500€ UND einen neu-überarbeiteten Zylinderkopf um €1.100.- (wenn man den kaputten Kopf zurückbringt um 200€ Retourgeld; schon abgezogen) - auch eine Überlegung :/


    Jetzt wirds mal so: Ich bau vom jetzigen Kopf mal alles "Störende" ab und bringe ihn zum Motorenbauer, mal hören was der sagt bzgl. Abdrücken, Schweissen usw. und was da verlangt wird. Wenns mich am A.... haut, dann kommt automatisch "irgendein" Plan B ;)

  • Hier nochmal was zum Thema "kleben".


    https://www.youtube.com/watch?v=aVLoJe3JbFI

    bin vor Kurzem schon auf JB-Weld gestossen und genau das Video habe ich heute auch gefunden beim "Recherchieren", damit haben manche auch schon nen Riss im Block rund um die Laufbuchsen wieder dicht gemacht.

    Wie im Video zu sehen, hat JB sogar noch eine gewisse Viskosität um in den Riss einzudringen.

    Auch in einigen Ami-Foren findet man Infos zu Zylinderkopf- und Blockreperaturen.

    Schaut mich grundsätzlich mal gut an, man kann in den frischen Kleber auch noch Aluspäne einstreuen und am Schluß abschleifen - da gibts so manche Tricks ;)

  • und genau das Video habe ich heute auch gefunden

    Jou, der Typ ist echt goldig und testet die verrücktesten Sachen an und mit seinen Rasenmähern usw.

    Macht das aber wirklich sehr proper.


    Hab mich oft schon über Fuchsschwanz-Sägeblätter geärgert, sehe ich seinem Test, dass diese Diablo-Dinger alle anderen deutlich hintersich lassen.

    Leider exzessiv teuer

    https://www.ebay.de/itm/9-3-Pk…2417ca:g:wxwAAOSwIaRbzgC-

  • von JB Weld hab ich den kwik Weld daheim .. hab damit auch schon a bissl was probiert.. aber der wird definitiv eher Glashart...

    Wurde auch beworben, dass man damit Motorsägentanks kleben kann ... trotz penibelster Vorarbeit hab ich ihn auch nachm dritten Anlauf nicht dicht bekommen ...

    War zuerst Feuer und Flame für das Zeug.. hat mich aber enttäuscht... klebt wie abere 2K Kleber auch hätte ich gesagt...


    Ich hätte beim Kleben eher angst, dass ein Stück rausbricht und dann Kolben Laufbahn und und und beschädigt....

    Der ihn sich so zurechtmacht, wie er ihn gerne hätte.....

  • von JB Weld hab ich den kwik Weld daheim .. hab damit auch schon a bissl was probiert.. aber der wird definitiv eher Glashart...

    Wurde auch beworben, dass man damit Motorsägentanks kleben kann ... trotz penibelster Vorarbeit hab ich ihn auch nachm dritten Anlauf nicht dicht bekommen ...

    War zuerst Feuer und Flame für das Zeug.. hat mich aber enttäuscht... klebt wie abere 2K Kleber auch hätte ich gesagt...


    Ich hätte beim Kleben eher angst, dass ein Stück rausbricht und dann Kolben Laufbahn und und und beschädigt....

    Also zumindest lt. Beschreibung kann das kwik weld nicht das was das normale JB-Weld kann, alleine schon temperaturgemäß. Muss mich aber auch ruhig halte, ich selbst habe damit noch gar nix gemacht, jetzt hab ich mal bestellt, ich brauchs ja auch noch für meine beiden Kühlwasserleitungen die zum hinteren Wärmetauscher gehen, die sind nämlich leck :/ anfangs war ich so happy dadurch mein Problem mit der Luft im Kühlwasser gefunden zu haben - und dann wars es nicht :( aber die müssen auch noch geflickt werden und dafür nehme ich das JB Weld ebenfalls her :)