Meldungen, die zu denken geben

Es gibt 6.453 Antworten in diesem Thema, welches 659.139 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Infinatio.

  • Zitat von hansfratzen

    Gutes Thema - Hier ist übrigens eine Grenze für mich: Ich werde mich hier mal wieder ausklinken. Außerdem überlege ich mir auch, das Forum generell zu meiden bzw. mich abzumelden.


    Ist doch aber teilweise noch amüsant hier. Es wird Dunning-Kruger genannt, aber natürlich will selbst niemand betroffen sein. Und fortschrittlich, ja das ist wenn unsere Gesellschaft mit Menschen geflutet wird, die aus weniger "fortschrittlichen" Kulturen stammen. Klasse. Aber was will man erwarten.


    Wir müssen eigentlich nicht viel machen, sondern können uns gemütlich zurücklehnen und warten, bis sich diese Ideologie selbst zerlegt.


    Zitat von RottenSon667

    Bei blau und braun verstehe ich den Zusammenhang noch, aber was die Grünen in der Liste sollen erschließt sich mir nicht. Und wenn Du Dich in dem Fall trotzdem freust ist das schräg. Und was mich dazu bringt, das zu denken ist unter Anderem schon mal die kompett gleiche Wortwahl, und der Hang zum Nationalismus. Aber es gibt ja viele Menschen, die Grenzen mögen, gerade hier im dunkleren Teil des Landes.


    Ah ja, die grüne*innen Partei und ihre Absonderungen wird die Antwort sein:


    "Migration bis zum Volkstod", Sebastian Striegel (Grüne) in einem gelöschten tweet


    "Ekelige weiße Mehrheitsgesellschaft", Sarah Lee Heinrich (Grüne Jugend)


    youtube.com/watch?v=7EbL_GImjTw


    Eines verstehe ich aber nicht ganz. Überall seht ihr nur #Faschisten, #braune, auch die Farbe #blau verwechselt ihr mit #braun. #Farbenblindheit? Bald #Drittes Reich 3.0? Scheinbar ist schon zuviel #CO2.0 in der Luft.


    Bleibt nur zu hoffen, dass eure #Aluhüte wenigstens aus #klimaneutralen Anbau sind. :clown:


    Kann mir mal einer erklären, was die dunkle Seite des Landes ist.

    Klaus


    Volksverhetzung ist heute besonders in Mode solange sie sich gegen (Ost)Deutsche richtet. Denn wer sich nicht für den #Klimaverschissmus begeistert, wie in Ostdeutschland üblich, der kann ja nur in einem "unterbelichteten" (dunklen) Gebiet wohnen. :stichel:

  • Zitat von RottenSon667

    Bei blau und braun verstehe ich den Zusammenhang noch, aber was die Grünen in der Liste sollen erschließt sich mir nicht. Und wenn Du Dich in dem Fall trotzdem freust ist das schräg. Und was mich dazu bringt, das zu denken ist unter Anderem schon mal die kompett gleiche Wortwahl, und der Hang zum Nationalismus. Aber es gibt ja viele Menschen, die Grenzen mögen, gerade hier im dunkleren Teil des Landes.

    Ich wüsste nicht, wo ich geschrieben habe, dass die Grünen eine Antwort wären. Ich habe mich nur gewundert, dass sie in einer Reihe mit Faschisten genannt werden. Und dass Du da einzelne Meinungen von Vollidioten zitiert hast: Gute Leistung. Aber erstens hast Du in jeder Partei extreme Vollidioten, und (das würde ich sogar als ausnahmslos unterschreiben) gute Menschen. Und zweitens hätte ich dann gerne noch die Auszüge aus dem Parteiprogramm, in denen steht, dass das beschlossene Parteimeinung ist.


    Und dann kommen wir schon zum "Ihr seht überall" blablabla. Nein, tue ich nicht. Und ich bin auch kein Grüner, also bitte sparsam mit dem "ihr" umgehen :)
    Und im gleichen Beitrag die Leugnung des Anteils des Menschen am Klimawandel zu feiern und gleichzeitig was von Aluhüten für Menschen zu fordern, die der wissenschaftlichen Meinung folgen ist schon echt witzig :)

    Da hilft auch kein Clownssmiley, auch wenns nicht ganz falsch platziert ist ;)

  • BTW: Mal weniger OT: https://www.focus.de/auto/ratg…berwacht_id_11422288.html

    Etwas reißerisch formuliert, und auch nicht korrekt, aber wenn die gesetzliche Legitimation mal da ist folgt bald die praktische Umsetzung. Ist ja vom Primzip technisch kein Hexenwerk, und da die neuen Autos durch die Notrufassis eh am Mobilfunk hängen kann man da auch per Datenverbindung beliebig oft Fahrzeugstati durch reichen....Das wäre auch wesentlich praktikabler als das Auslesen beim TÜV o.Ä., und genauer als die Stichproben bei Flotten, die - wenn man sich mal den handelsüblichen Firmenwagenfahrer anschaut - eh nie stimmen würden. Es wird spannend.

  • Kontrolle -> Mehr Verbrauch -> mehr CO2 -> mehr Steuer.


    Ein Traum für die Staatskassen. Dazu die ständige Kontrolle via dem eCall System mit GPS.


    Weitergedacht:


    Womöglich auch bald mit Geschwindigkeitsmessung, fährt ja nie wer zu schnell ;)

  • Wenn der Osten mit dunkler Teil Deutschland gemeint ist,bin ich stolz im dunklen Teil zu leben.Sollen die ganzen Migranten nur in den hellen Teil gehen.Hier können wir sie nicht gebrauchen und die Grünen gleich mit.Ich bin aber kein rechter,eher links.Nur wird der mit der Politik der Regierung nicht einverstanden ist,gleich in die rechte Ecke gedrängt.Das gab es nach 33 schon mal,nur da wars die linke Ecke.

    Grüße Klaus

  • Wenn der Osten mit dunkler Teil Deutschland gemeint ist,bin ich stolz im dunklen Teil zu leben.Sollen die ganzen Migranten nur in den hellen Teil gehen.Hier können wir sie nicht gebrauchen und die Grünen gleich mit.Ich bin aber kein rechter,eher links.Nur wird der mit der Politik der Regierung nicht einverstanden ist,gleich in die rechte Ecke gedrängt.Das gab es nach 33 schon mal,nur da wars die linke Ecke.

    Grüße Klaus

    Doch, gerade hier können wir die brauchen, damit die ganzen Deppen mal sehen, dass die nicht Kinder fressen, pausenlos vergewaltigen und sonstigen Mist veranstalten den sich die Leute hier zusammen reimen. BTW witzig, dass Du erst einen Ausländerfeindlichen Satz raus haust um dann zu sagen dass Du doch eher links eingestellt bist. Nicht jeder Rechte ist btw. ein Nazi. Das durchmischen die hart Linken immer ganz gern, ich sehe das eher so dass viele von den Rechten Menschen eher die Meinung der 90er CDU (Und der CSU bis heute) haben.
    Konservativ, Schiss vor Fremden, Abschottung, misstrauisch.....

  • Ich mache mir gerade mal wieder viele Gedanken, wo wir uns in DE hinbewegen, wie ich damit umgehen kann und wie ich leben möchte.

    Das mögen jetzt vielleicht viele langweilig oder unnütz finden.


    Ein Stein des Anstoßes war, daß ich gestern den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst aufsuchen musste, da ich mörderische Halsschmerzen wie nie zu vor hatte. Schlucken war fast unmöglich, gegessen habe ich deswegen noch kaum, Lymphknoten massiv geschwollen, so daß selbst der Druck eines Kissens schmerzte.


    Nach 1h Warten in einem übervollen Wartezimmer (Leute wurden auf dem Gang abgestellt) begrüsste mich ein sonders quietschfideler Arzt. Nach einer mehr als oberflächlichen Untersuchung tat er das ganze dann als "Grippe" und "Rachenring leicht gerötet" (ich zitiere) ab, ich solle mich schonen, viel trinken und Ibuprofen (hahahaha - Hauptsache das Volk futtert Schmerzmittel!) nehmen.

    Lustig nur, daß echte Grippe meldepflichtig ist, aber gut, und er das sicher nicht getan hat (mich zu melden).


    Meine mehrfachen Hinweise auf "nur ganz rechts hinten und nur beim Schlucken, es kommt schon auch mal Blut beim Zähneputzen bis hinten" etc. nahm er nicht sonderlich ernst, auch nicht die auf die massiven Schmerzen, Lymphknoten wurde nicht abgetastet.

    Alles in allem kam es mir vor, als denke er, ich sei hier zum SPASS oder weil ich einsam bin. Ich wurde dann so nach Hause geschickt.


    Insofern verzeiht mir, daß ich denken muss - Deutschland ist am Arsch und uns interessiert garnix mehr, und eine medizinische Grundversorgung haben wir auch längst nicht mehr.

    Daß es aber massive Effekte hat, wenn Menschen krank in der Gegend rumlaufen, nicht sauber diagnostiziert werden, mehr Krankentage habe, nicht mehr anständig ausheilen...


    Über die Zusammensetzung des Wartesaals möchte ich mich mal lieber nicht äußern, das überlasse ich jedermanns schmutziger Phantasie. Es sei gesagt, ich hatte Angst, mir da nur noch was deutlich schlimmeres zu holen.

    Wie die Schwestern in dem Betrieb sowohl freundlich als auch effizient bleiben konnten ist mir ein Rätsel, aber Hut ab!

  • Brauchst Du keine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung spar den Arztbesuch und kauf Dir Medizin in der Apotheke.

    Der Arzt denkt nur an sein Budget.

    Und in der Apo. nichts aufschwatzen lassen.


    Musst Du zum Facharzt erhältst du einen Termin in 6-Wochen bis zu einem Jahr.

    Bist Du dann dort macht der nichts ohne IGEL-Leistung.


    Für ein zeitnahes MRT fahre ich dann 70km.


    Die erste Frage ist doch ob Du privat- oder pflichtversichert bist.

    datsun u. nissan

    Einmal editiert, zuletzt von travel ()

  • Brauchst Du keine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung spar den Arztbesuch und kauf Dir Medizin in der Apotheke.

    Über die Jahre und durch meine Bekannten bin ich doch medizinisch genug geschult; natürlich weiß ich, was ich in der Apotheke kaufen gehe, um mich zu rüberzuretten (u.a. Chlorhexamed Forte). Lustigerweise hat bisher kein einziger Arzt soetwas unterstützend empfohlen.

    Privat oder nicht, ich habe ein Recht auf (angemessene) Heilung! Vollkostensatz in Firmen sage ich nur... 50+EUR pro Stunde gell?


    Das mit den Fachärzten oder Untersuchungen mit Spezialgeräten (MRT, ...) kenne ich gut genug und wiederum frage ich mich - sind wir im Busch oder was? Wollen wir unser Volk krank halten? Krank heisst - nicht 100% leistungs- und arbeitsfähig. Allein 1 Tag länger arbeitsunfähig würde soviele Medikamente locker bezahlen...


    Man hilft Dir nur noch, wenn man am verbluten ist oder was lebensbedrohliches hat - aber nur aus Angst der Klagen und Verurteilungen hinterher.

  • Zitat

    Man hilft Dir nur noch, wenn man am verbluten ist oder was lebensbedrohliches hat - aber nur aus Angst der Klagen und Verurteilungen hinterher.

    Wozu auch, es scheint doch so, das ihr die besseren Ärzte seit !

    Die Löcher sind die Hauptsache an einem Sieb (Joachim Ringelnatz)

  • Zitat

    Man hilft Dir nur noch, wenn man am verbluten ist oder was lebensbedrohliches hat - aber nur aus Angst der Klagen und Verurteilungen hinterher.

    Wozu auch, es scheint doch so, das ihr die besseren Ärzte seit !

    Ich höre hier eine gewisse Kritik am mündigen Patienten (in dem Fall, mich selbst) heraus - ist dem so? Bist Du Arzt?

    Und nein, ich meine hier NICHT die Internet-Ferndiagnostik-Idioten oder Leute, die Antibiotika gegen Viruserkrankungen wollen - hauptsache, sie können etwas einwerfen, weil das hilft ja dann.


    Drei meiner Bekannten haben Medizin studiert, einer davon ist Arzt in der Schweiz, eine weitere ist Biologin/Chemikerin.

    Ein Bekannter Biologe schleppte sich mit Fieber und plötzlichem blutigem Auswurf in die Notaufnahme (er ist war alleinstehend). Wurde nach Haus geschickt, 1 Tag später war er TOT.


    Da hat man schon ein ganz gutes Bild über die Realität und kann Medizinersprech flüssig lesen und verstehen.

    Die Zeiten der "Götter in weiß" sind weißgott und zum Glück vorbei - heute müssen sie sich verantworten.

    • Offizieller Beitrag

    Freek:

    Wünsche Dir ausdrücklich gute Besserung !!


    .....................................

    ..............................................................................................................................................

    ....................................................................................................................................................................


    Grüße

    O.

  • Sorry, ich wollte eigentlich nur einmal in ein Wespennest hineinstechen um zu sehen, was so passiert. Hat funktioniert, Damit ist es für mich erledigt.

    Zu den Fakten: Kein Privatpatient, kein Infiniti (mehr, leider) und kein Arzt.

    Allen, denen ich mit meinem satirisch gemeinten Äusserungen auf den "Schlips" getreten habe, bitte ich um Entschuldigung und wünsche gute Besserung.

    Trotzdem bleibt es mir unverständlich, was dieser unendliche Thread in einem Autoforum für eiinen Sinn macht?

    Guten Rutsch!

    Die Löcher sind die Hauptsache an einem Sieb (Joachim Ringelnatz)

  • Trotzdem bleibt es mir unverständlich, was dieser unendliche Thread in einem Autoforum für eiinen Sinn macht?

    Eigenes Nachdenken und Klarwerden durch Aufschreiben fördern.

    Andere zum Nachdenken anregen.

    Den Meinungsaustausch fördern und mal andere Sichtweisen zum gleichen Thema hören.

    Sich aufregen und sich dann wieder abregen.

    Sehen, was Menschen so bewegt.


    Finds sehr gut, daß der da ist und dableibt. In so manch anderen Foren wird das aus (falscher!) Harmoniesucht geschlossen.