Primera P11- Welche Felgen und Reifengröße?

Es gibt 27 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von LordJunk.

  • Ich wollte mal Fragen ob sich das lohnt aufn P11 16 o. 17 Zoll Felgen drauf zu schrauben?

    Ich will diese schwabeligen 14 Zoll Reifen weg haben.


    Ich will aber nicht das dass Komplettrad mehr weigt als das jetzige. Aktuell wiegt das 14er Stahlfelgenrad komplett ca. 14,9kg.


    Eigentlich wäre ja alles zum Nachteil mit größeren und schwereren Felgen/ Reifen?!

    Oder?

    Ps: Was wiegt ein Komplettrad vom 144er Sport? Das 16 Zoll Rad.

    Danke.

  • im Gutachten (ABE) für "Twist" bzw. die "Ronal" Felgen mit der Nr.: KE409-9F536 bzw. KE409-9F535 steht: Masse der Felge: ca. 9,1 kg

    jetzt musst du nur noch das Gewicht eines 195 55 16 oder 205 50 16 Reifens feststellen und zusammenzählen. Voila. ;)

    ...glaube die wiegen ca. 7-8 kg ...Angaben ohne :uzi:

  • Ich will aber nicht das dass Komplettrad mehr weigt als das jetzige. Aktuell wiegt das 14er Stahlfelgenrad komplett ca. 14,9kg.


    Eigentlich wäre ja alles zum Nachteil mit größeren und schwereren Felgen/ Reifen?!

    Oder?

    An das Gewicht der 14er Stahlfelge kommst du nie mit Nissan Alus.


    Mehr Gewicht an den Rädern heißt mehr ungefederte Maße und Trägheit beim Beschleunigen. Die Performance leidet definitiv.


    Mein seeliger Cherry lief mit 155/80-13 Stahl locker Tacho 170. Mit 175/70-13 Alu mühsam 160...

  • Das hatten wir doch schonmal irgendwo...


    195/60 R15 und 185/65 war bei späteren P11-120 Standard, der TopSport müsste 215/?? R17 gehabt haben.

    Der P11 läuft schon super mit 195ern.

    Die 144er hatten 195/55? R16 was gut aussieht und sich auch gut fuhr. Die normalen Nissan-Alus sind jedoch extrem schwer, wodurch Du natürlich sofort an Spritzigkeit verlierst. Wie jemand schon schrieb - das Gewicht von guten Stahlfelgen wirst Du nur schwer und mit gutem Geld mit Alus unterbieten können.


    Wie immer kommt es dann auf die Reifen selbst an. Hier lohnen sich einfach gute Dunlop Sport Blue oder sowas.

    Und Du schriebst auch, daß Deine Dämpfer/Federn/Stabis durch sind -> das muss Du machen.


    Dann ist selbst ein S3 auf kurviger Strecke kein Problem für den P11, wo Leistung kaum eine Rolle spielt.

  • hansfratzen

    Das lag mit Sicherheit nicht an den paar Kilo mehr, sondern eher am anderern Abrollumfang und der daraus resultierenden Tachoabweichung.


    Die paar Kilo Mehrgewicht spielen kaum eine Rolle ,eher der Abrollumfang und der Reibwert der Reifen.

    Es zählt nur die Meinung von Anderen.Keiner für Alle,aber Alle auf Einen.






  • Also wenn du neue Felgen holen willst, die wiegen alle unterschiedlich.

    Meine Erkenntnis bisher: kleinerer Felgendurhcmesser = leichter

    und größere Einpresstiefe = leichter (wenn die ET geringer ist, ist das wohl so wie wenn da eine extra Spurverbreiterung(-splatte) dran wär) ist aber ein deutlich kleinerer unterschied als beim Felgendurchmesser, da ist pro Zoll mindestens 1kg. (wenn man die leichtesten der jeweiligen größen miteinander vergleicht. Plus der Reifen für die größere Felge ist auch meistens größer.




    auf folgenden Seiten kann man (meistens) das Gewicht von Felgen einsehen:

    https://www.felgenoutlet.de/de/

    nachdem man eine Felge ausgesucht hat auf 1.Felgeninformationen -> 2. Zusatz -> auf Felgengröße und Einpresstiefe achten (das Gewicht ändert sich) 3. Gewicht steht dran.

    weil es etwas versteckt ist hier mal ein bild:



    https://www.felgenshop.de/

    einfach unten auf weitere Informationen bei der Produktseite einer felge klicken.



    https://de.reifensuche.com/

    einfach Felge auswählen, da steht es sofort ersichtlich bei den Eigenschaften. Auf der Seite kann man auch das Gewicht von Reifen nachgucken. Mir ist aber aufgefallen das alle gewichtsangaben nicht immer ganz genau sind.



    Und hier gibt es auch Gewichtsangaben von Reifen (direkt in der Artikelbeschreibung):

    https://www.reifendiscount.de/de/


    viel spaß beim suchen :Bier:



    Alternativ könntest du auch größere Stahlfelgen eingetragen bekommen , müsstest du mal mit dem TÜV klären.:idee:



    PS: auf reifensuche.de kann man sich auch die Unterlagen zu den Felgen angucken/runterladen.

  • hansfratzen

    Das lag mit Sicherheit nicht an den paar Kilo mehr, sondern eher am anderern Abrollumfang und der daraus resultierenden Tachoabweichung.


    Die paar Kilo Mehrgewicht spielen kaum eine Rolle ,eher der Abrollumfang und der Reibwert der Reifen.

    Sorry, aber da liegst du falsch. Der Unterschied bei den beiden Größen liegt bei ca. 1%, was bei 60 km/h nur 0,3 km/h Unterschied macht. Auch subjektiv lief das Fahrzeug besser.

    Gerade mit schwachen Motoren wirkt sich sowas stark aus. Der Abrollumfang muss ja ohnehin in der Toleranz bleiben, sonst unzulässig oder Tachoangleichung. Der Abrollumfang ändert dann natürlich die Übersetzung, wenn mans übertreibt.


    Der Reibwert der Reifen würde ich jetzt eher als minimale Einflußgröße bei Vmax und Spritzigkeit sehen.


    Wird dir auch ein Sunny/NX Gti Fahrer sagen, dass der mit OEM Alus am besten rennt.

  • Die 7x16"-Felge des -144 Sport wiegt nackt 9,5 kg.

    Dazu die 9-10kg des Reifens ( 205/50/16)- und Du hast die rund 18 kg des Gesamtrades.

    Genaueres hier: Mein Primera, die Zweite


    Fakt ist, dass größere Räder zumindest im Falle der spillerigen 14"-Stahlfelgen immer schwerer sein werden.

    Mit wenigen Ausnahmen sind auch die meisten "Leicht "metallfelgen schwerer als die Stahlteile- da größer und breiter.


    Was den P11 angeht, hab ich von 14" (185/65/14), 15" (195/60/15) über 16" (205/50/16 bzw. 195/50/16), 17" (215/40/17 bzw. 215/45/17 und 235/40/17) bis hin zu 18" (215/40/18 und 245/35/18) alles gefahren.


    Über alles fährt der P11 am besten mit den 16" und 205/50/16. Die Größe kombiniert gute Kurvenlage mit Restkomfort und brauchbaren Vortrieb. Dazu ists preislich angemessen.

    Optisch ists ok, aber keine Messe- darum fahr ich im Normalfall meine 18"er- und zum launigen Harzvergnügen die "Sport"- 16"er mit den guten Federal RS-R.

    Btw. Die Werks-16" sind schon gewichtsmäßig ganz ok, eine bezahlbare leichte Felge ist auch noch die Autec Wizard (7x16"- 7,2 kg).

    Die recht teuren OZ sind hingegen nur bei den sehr hochpreisigen Ultraleggera leicht- die normalen Felgen hingegen nicht.


    Grüße


    Chris

  • Alutec Grip sind auch relativ leicht. Etwas schwerer als die Autec Wizard aber, dafür günstiger.

    ATS Streetrallye könnte auch in frage kommen.

    Aber du musst sowieso auch für deinen Geschmack und Geldbeutel entscheiden.


    PS: auf ABE /Eintragungspflicht achten.

  • Also ich muss sagen, das mein P11-144 mit den 215/40 16 auf den 9 Zoll Felgen besser lag ,als auf den Serien Stahlfelgen mit 185/65 15 Bereifung. Auch die Kurvenlage war eindeutig besser,allerdings lag es auch am Intrax Gewindefahrwerk. Reifen waren Toyo Proxes T1R ,die fahr ich auch auf meinen Passat V6 auf 7 x 17 mit 225/45 17 und bin bisher sehr zufrieden damit.

    Es zählt nur die Meinung von Anderen.Keiner für Alle,aber Alle auf Einen.






  • Alles schön. Nur wird so aus einem lahmen 115ps Auto ein Auto was überhaupt nicht mehr vom Fleck kommt.

    Straßenlage schön und gut aber pro Rad sagen wir 3-4 kg mehr?

    Neeeeeee. Das bringt mir keinen Vorteil.

    Mich tut schon jetzt fast jeder überholen, da kann ich tretten wie ich will. Hm....

  • Was verlangst du bei 115 Ps und dem Gewicht ,einen Rennwagen ? Und die paar Kilo Mehrgewicht mit den Felgen fallen auch nicht ins Gewicht.

    Es zählt nur die Meinung von Anderen.Keiner für Alle,aber Alle auf Einen.






  • Sagen wir es so: hier versammeln sich Leute, die teils seit fast 20 Jahren nen P11 fahren und diverse Radvarianten durchprobiert haben.

    Dazu sagst Du selbst, dass Deine aktuelle 14"-Variante schlecht liegt.

    Eine schlechte Straßenlage ist bei intaktem P11 völlig unüblich. Ergo wird es an den Rädern liegen.

    Dazu gibt's die klare Empfehlung zu leichten 16"ern als beste Variante am P11.


    Und ganz im Ernst: sinnvoll, d.h. auch mal mit Drehzahl gefahren, ist ein SR20 nicht lahm.

    Sicherlich sind TDI/TSI mit über 115 PS schwere Gegner, aber mit extrem höheren Preisen ist ja auch kein Wunder.


    Der Rest liegt jetzt bei Dir.


    Grüße


    Chris

  • dafür hat der 115 er glaube mehr Drehmoment

    hab gerade das Prospekt nicht da aber zum 131 PS p11 ist ja wohl nur das Steuergerät anders

    PRIMERA P11 the dark night "edition"


    IT´S A DRIVERS CAR