Infiniti verlässt Europa, Adios Infiniti, das war's für Infiniti

Ihr habt Spam übers Nissanboard erhalten ?

--> Thema zur Info <--

Es gibt 365 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Sven_Q45.

  • …. Hmmm, also einen Mustang kauft dann wohl wie Obst! 30 Stück anschauen und den besten nehmen. Gut, er ist relativ preiswert, aber etwas mehr Liebe zum Detail hätte ich schon erwartet. Geschenkt bekommt man ihn ja auch nicht.


    Nun, der Fahrspaß ist da. Das ist ja schon mal ein sehr großes Plus. Und beim Stichwort "Fahrsicherheitstraining" klingelt es bei mir. Das habe ich wieder aus dem Auge verloren. Ich wollte das mit dem Iiii auch schon längst einmal angehen.


    Dann viel Spaß mit dem "Pferdchen" im Sommermodus.

  • Da macht Ford mit dem S550 wohl Rückschritte – mein 197er von 2006 ist durchweg gut verarbeitet, und selbst der vielgescholtene "Ami-Lack" sieht fast aus wie am ersten Tag. Dazu Motor, Elektrik etc. top und bis dato keine Reparaturen außerhalb von üblicher Wartung und Verschleiß. Plus den Sachen (Fahrwerk, Bremsen, Innenraum), die ich zusätzlich haben wollte...8o


    Klar, hier und da klappert's mittlerweile ein wenig. Aber dem knapp 13,5 Jahre alten Cabrio mit 150 TKm – davon 100+ TKm mit Roush-Kompressor (470 PS, 564 Nm) und einigen versteifenden Fahrwerkskomponenten sehe ich das dann gerne nach. Besonders bei dem Preis, den ich damals gezahlt habe!

  • Abschieds-Freds sind nicht so meins, u.a. weil man sich damit womöglich einem gewissen Verdacht der Wichtigtuerei aussetzt. Weil die Zeit mit dem Infiniti QX70 aber nicht nur in Bezug auf das Auto eine besondere Zeit war, sondern auch in Bezug auf die Menschen, schreibe ich zumindest "kurz" etwas hier in den Fred. =)


    Nachdem ich mit Strategie und Verhalten von Infiniti seit geraumer Zeit überhaupt nicht mehr einverstanden bin, und zudem ohnehin ausschließlich Exoten in der Garage habe, mit all den damit verbundenen Unsicherheiten, habe ich den QX70 mittlerweile weggegeben. Damit endet für mich die Zeit mit Infiniti.


    Der QX70 5.0l war und ist ein richtig feines Auto. Als noch viel besser und ganz besonders angenehm habe ich aber, ganz überwiegend, die anderen Infiniti-Fahrer empfunden! Das gilt sowohl für die Teilnehmer des ursprünglichen Infiniti-Forums, als auch und insbesondere für das Grüppchen, das dankenswerter Weise hier im Nissan-Forum aufgenommen wurde. Kurz und einfach gesagt kenne ich keine andere Fahrzeugmarke, bei der (jedenfalls nach meinem Empfinden) die Fahrer durchweg und mit derart wenigen Ausnahmen so menschlich angenehm und sympathisch rüberkommen! Hut ab, ein großes Kompliment an euch! :thumbup:


    Ganz lieben Dank auch dir, oggsi_eggdschen , der du hier im Nissan-Forum mit einer bemerkenswerten Geduld, Umsicht und Fairness die Fahnen des Anstands und der Vernunft hochhältst. Es ist ja kein Geheimnis, dass ich einige Zustände und Verhaltensweisen hier im Nissan-Forum, auch wenn es sich zahlenmäßig wohl nur um Ausfälle einiger weniger Teilnehmer handelt, als inakzeptabel bis unerträglich empfinde. Hättest du dich nicht des Öfteren eingeschaltet, dann wäre mein Abschied aus dem Forum deutlich früher und unabhängig von der Frage gekommen, ob und wie lange ich noch Infiniti fahre.


    So aber ist es wohl kein vollständiger Abschied: Weil ich einige Forumsteilnehmer eben sehr schätze, werde ich sicherlich weiterhin von Zeit zu Zeit hier hineinschauen. Ich merke allerdings bereits, dass ich das immer seltener mache. Vermutlich wird dieser Trend sich fortsetzen.


    Ein herzliches "Danke!" und "alles Gute!" an euch! Ihr wisst schon jeder, wer gemeint ist. =)


    Herzliche Grüße

    "Brummm"

  • Oh, fast hätt' ich's vergessen: :tongue:


    Ich habe noch einen kompletten Winterradsatz "übrig". Auf die Schnelle finde ich kein Foto, es handelt sich um die "Turbinenfelge"...



    ... allerdings in Anthrazit (wobei, die Felge auf dem o.a. Foto könnte sogar Anthrazit sein...). Aus meiner Sicht insbesondere, aber nicht nur, auf einem schwarzen QX70 sehr ansehnlich. =) Meiner Erinnerung nach haben die Felgen keinerlei Schäden, und die Reifen sind nach wie vor in Ordnung.


    Falls jemand diese Felgen haben möchte: Bitte einfach melden. Sie sind derzeit in Düsseldorf eingelagert.

  • Tja schade!

    In jedem Fall freuen wir uns, über Deine anderen "Exoten" zu lesen!


    Liebe Grüße und Alles Gute!

  • Ich find`s auch schade! Seufz! Halte uns doch über Deine GM Flotte auf dem Laufenden!


    Alles Gute!


    Gruß aus dem Norden


    Ohne Details: Der XC 60 läuft ganz angenehm, bisher 2000 km.

    Bei gleicher Umgebung lebt doch jeder in einer anderen Welt. (A. Schopenhauer)

  • Von "nobel" weit entfernt - aber die Zuverlässigkeit u. Qualität war schon eine Andere.

    Ach gab damals schon ein paar nette Sachen. Halt nie bei uns - wie immer...

    20 Jahre P10! (Baujahr 91)


    Immer noch mit 2. Batterie. :D

  • Schade, Brumm, und für mich nicht nachvollziehbar. Aber Du hast ja die Auswahl unter mehreren Exoten und wirst Dein "Walross" lt.Obi2 :D) sicher nur marginal vermissen ?


    RodLex

  • Merkwürdiger Weise vermisse ich das Walross bislang gar nicht. Vermutlich aber nur deshalb, weil ich im Sommer ohnehin lieber mit den anderen Autos unterwegs bin. Lass mal Regen, Herbst und Winter kommen... ;)


    Allerdings wird das Walross sicherlich einen Nachfolger bekommen. Damit beschäftige ich mich aber gerade erst so „allmählich“. :)

  • Tach Männers....


    also ich vermisse den Dicken auch nicht. Hab jetzt knapp 4000 km mit dem GT gefahren und liebe ihn. Jeder km war ein Genuss.

    Ach und laut Bordcomputer liege ich grad bei 9,6L auf 100 km...

    Damit kann ich ganz gut leben... Und wenn man dann mal in den S Modus geht,kann der ganz schön Lärm und Dampf machen :-)

    Die Entscheidung für den Mustang war für uns absolut Richtig.


    Bis demnächst mal. Hab jetzt erstmal Urlaub...


    Gruß

    Beasty#2

  • Ich habe jetzt seit gut einer Woche und 1500 km meinen Hyundai Nexo - und bin begeistert. So sieht also die Zukunft der individuellen Mobilität aus. Wasserstoff innerhalb von 4-5 Minuten vollgetankt und dann einfach fahren, fahren, fahren. Bei meiner normalen Nutzung komme ich mit einer Wasserstofffüllung rund 600 km weit. Zum Glück habe ich eine Tankstelle in ein paar Minuten Reichweite zu meinem Haus. Und wenn die mal nicht funktionieren sollte, dann ist es nur ein paar zusätzliche Minuten weiter. Da ich mich beruflich aber im Raum Ruhrgebiet und Rheinschiene bewege, habe ich mit dem Tanken überhaupt kein Problem. Auch längere Strecken in Deutschland sind gut möglich und es werden ja auch immer mehr Tankstellen. Allerdings sieht es im europäischen Ausland eher mau aus. Da müsste noch was kommen - und soll ja auch.

    Fazit: Das Fahren selbst und das Auto begeistern mich. Allerdings muss noch einiges passieren, damit der Wasserstoff im Alltag ankommt. Warum ausgerechnet die deutschen Hersteller mal wieder alles verschlafen, obwohl sie die Technik fertig seit min. 25 Jahren in der Schublade haben, ist ein Unding. Geht die Entwicklung allerdings konsequent weiter, kann Wasserstoff - von der Herstellung mit Ökostrom bis zum Verbrauch nicht nur im Auto - DER Energieträger für alle möglichen, im Endeffekt praktisch CO2-neutralen Anwendungen sein.

  • Brummm : Bitte trotzdem hin und wieder mal hier reinschauen und vielleicht mal berichten, was denn auf den QX70 folgen wird. Dein Fuhrpark ist ja ein Spaß für jeden V8-Liebhaber. Schade, dass es noch nie zu einer persönlichen Begegnung kam.


    Beasty#2 : Wunderschönen Urlaub und liebe Grüße an Chrissi.


    NCC1701DATA : Glückwunsch zum Nexo. Ein toller Exot und meiner Meinung nach mit dem Antriebskonzept der Zukunft. Ich bin letzte Woche öfter an einem Hyundai-Händler vorbeigekommen der einen als Vorführwagen stehen hat, und es juckt mich schon sehr das mal auszuprobieren.


    Rentierkutsche : Schön, dass der Volvo Euch Freude bereitet und liebe Grüße auch an Heike. Schade, dass es beim Taunus-Treffen nicht geklappt hat.


    Gruß


    biker

  • NCC1701DATA : Glückwunsch zum Nexo. Ein toller Exot und meiner Meinung nach mit dem Antriebskonzept der Zukunft. Ich bin letzte Woche öfter an einem Hyundai-Händler vorbeigekommen der einen als Vorführwagen stehen hat, und es juckt mich schon sehr das mal auszuprobieren.

    Einfach mal machen.

    Auch wenn der Wagen jetzt noch nicht in Frage kommt - die Technik dahinter wird überzeugen!

  • Hallo,

    Abschieds-Freds sind nicht so meins, u.a. weil man sich damit womöglich einem gewissen Verdacht der Wichtigtuerei aussetzt. Weil die Zeit mit dem Infiniti QX70 aber nicht nur in Bezug auf das Auto eine besondere Zeit war, sondern auch in Bezug auf die Menschen, schreibe ich zumindest "kurz" etwas hier in den Fred. =)

    noch bist Du hier ja aktiv und ich hoffe, dass dies so bleibt.


    Andererseits kann ich den Verkauf durchaus nachvollziehen. Wahrscheinlich hätte mich nun auch so langsam vom FX getrennt.


    Also, man liest sich (hier)


    der alte Obi

    Die Realität ist eine Illusion die durch Mangel an Alkohol entsteht.